Verkehrswende Bündnis für Düsseldorf

Verkehrswende Bündnis für Düsseldorf

Das Bündnis Mobilitätswende Düsseldorf steht für eine Verringerung des Autoverkehrs, für mehr Platz und eine sehr gute Infrastruktur für Radfahrende und Fußgänger sowie für einen Ausbau des ÖPNV.

Bündnis Mobilitätswende Düsseldorf: ADFC Düsseldorf, Attac Düsseldorf, Aufstehen Düsseldorf, BUND Düsseldorf, Fridays for Future Düsseldorf, Greenpeace Düsseldorf, Lokale Agenda 21 Düsseldorf AG Mobilität, NaturFreunde Düsseldorf

Aktionen des Bündnisses:

Kontakt: duesseldorf (ät) attac.de

Forderungen

Forderungen Bündnis Verkehrswende (PDF, Stand 25.02.2020)

Wie kam es zur Gründung eines Bündnisses in Düsseldorf Ende 2019?

Wir wollen unsere Aktivitäten für eine wirkliche Mobilitätswende fortführen in einem gemeinsamen Düsseldorfer Bündnis, in dem sich diejenigen Organisationen und Initiativen beteiligen, die sich mit Klimapolitik und der Mobilitätswende beschäftigen.

Ein solches Bündnis soll die Verkehrswende für ein umwelt- und menschenfreundliches Düsseldorf voranzubringen – nach dem Motto: Vorfahrt für Bus, Bahn, Fahrrad und Fußgänger*innen. Dafür müssen mehr Mittel für den ÖPNV und dessen preiswerte Nutzung sowie für den Umbau der auf das Auto zugeschnittenen Infrastruktur bereitgestellt werden – für eine umweltfreundliche und lebenswerte Stadt.

Deshalb lasst uns Aktionen planen für die Weiterführung und Intensivierung der bisherigen zaghaften Ansätze in Düsseldorf. Denn nur weiterer Druck auf die – z.T. gar gutwilligen – Parteienvertreter*innen im Rat kann uns für die genannten Ziele voranbringen. Das hat auch wieder eine Podiumsdiskussion von Attac zur Mobilitätswende (im Sept. 2019) deutlich gemacht. Dort haben Fridays for Future, die Vertreterin der Linken, A. Vospel und sogar der Verkehrsausschussvorsitzende M. Volkenrath (SPD) eine weitergehende Bewegung angemahnt, um vorwärtstreibende Positionen in der städtischen Verkehrspolitik zu stärken.